Negativ Applikation Buchstabe aufnähen …

Wir haben noch eine neue Variante der Negativapplikation gemacht. Dafür den Buchstaben auf den gewünschten Stoff legen und mit Kreide oder Marker umfahren. Anschließend Stepplinien mit 2 cm Abstand aufmalen. Das vorbereitete Stoffstück wird nun auf das Vorderteil und zur Stabilisierung ein Stück Meshstoff von gleicher Größe auf die Rückseite aufgesteckt. Dann werden die aufgezeichneten Linien abgesteppt. Jetzt kannst du den Buchstaben ausschneiden und zwischen den Stepplinien aufschneiden. Zum Schluss noch zweimal zwischen den Linien absteppen. Und fertig ist die Negativapplikation! Hier gibt es noch eine kostenlose Nähanleitung für weitere Varianten. Wir haben die Negativapplikation bei dem Shirt Andy angewendet. Viel Spaß beim Nachnähen! Dein Zierstoff Team

 

 

 

 

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest