Nähzubehör

Nähzubehör

Wer sich ernsthaft mit dem Nähen befasst, der braucht das eine oder andere Utensil dafür. Selbstverständlich gehört eine Nähmaschine zu einem gut ausgestatteten Hobbynäher dazu. Solltest Du noch auf der Suche nach einer Nähmaschine sein, lasse dich ausführlich in einem Fachgeschäft beraten. So kannst Du verschiedene Modelle ausprobieren und miteinander vergleichen. Für den Anfang kann es auch reichen, wenn Du dir erst einmal eine Nähmaschine von einem Freund oder Verwandten leihst.

Neben der Nähmaschine gibt es jedoch noch weiteres wichtiges Nähzubehör. Zur Grundausstattung sollten Dinge wie Scheren, Nähgarn, Näh- und Stecknadeln, Maßband und ein Geodreieck auf jeden Fall vorhanden sein. Bleistifte und Papier sollten ebenfalls nicht fehlen, falls Du auch eigene Schnitte aufzeichnen möchtest. Bei den Scheren solltest Du eine Papierschere sowie eine große und kleine Stoffschere besitzen. Mit der kleineren Schere kannst Du beispielsweise Fäden abschneiden, die größere nutzt Du dazu, um den Stoff zuzuschneiden. Du solltest die Stoffschere niemals für Papier verwenden. Umgekehrt gilt dasselbe, da die Scheren sonst stumpf werden können. Schneidekreide zum Markieren deiner Nahtzugaben ist ebenfalls hilfreich. Du benötigst ebenfalls ein Maßband, wenn Du Kleidung selbst nähen möchtest. Praktisch ist es, wenn Du ein Maßband besitzt, das auf der einen Seite Zentimeter und auf der anderen Seite Inches anzeigt. Dies hilft dir dabei, amerikanische Schnittmuster zu verwenden.

In diesem Video möchten wir Euch zeigen, welches Nähzubehör in unseren Augen wichtig ist. Je nach Näherfahrung und Nähkenntnissen sind verschiedenen Dinge wichtig. Es gibt natürlich grundlegende Dinge wie Nadeln, Garn, Maßband, Handmaß und vieles mehr, dass in keinem Nähkästchen fehlen darf. Darüber hinaus gibt es aber auch eine Unmenge an sinnvollen und leider auch sinnlosen Nähutensilien. Über gutes und weniger sinnvolles Nähzubehör darf auch jeder seine eigenen Meinung haben….. wir möchten Euch in diesem Video zeigen was wir oft benutzen und was wir Euch ans Herz legen. Denn mit manchen kleinen Dingen lässt sich vieles bewirken…)

Viel Spaß beim Anschauen und Nachnähen,

Euer Zierstoff Team!

Nähzubehör – Stecknadeln

Stecknadeln sind als Nähzubehör unerlässlich, um problemlos arbeiten zu können. Kaufe dir auf jeden Fall hochwertige Stecknadeln, da billige Produkte meist nur Ärger bereiten. Oftmals sind sie sehr dick und hinterlassen so unschöne Löcher in den Stoffen. Zudem sollten sie lang genug sein, sodass Du sie vernünftig greifen kannst. Zu kurze Nadeln gehen gerne mal in dickeren oder mehrlagigen Stoff unter. Richtig gute Stecknadeln gehen problemlos durch den Stoff hindurch. Eine schöne Alternative sind auch die im Video gezeigten Klammern. Ein nützliches, aber nicht zwingend notwendiges Gadget, ist das Nadelkissen. Entweder nutzt Du ein Nagelkissen aus Stoff, in das die Nadeln hineingepikst werden können oder Du entscheidest dich für ein magnetisches Modell. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass Du beispielsweise heruntergefallene Nadeln ganz einfach wieder aufsammeln kannst.

Nähzubehör – Nähgarn

Nähgarn bekommst Du mittlerweile in vielen Geschäften. Beim Kauf deines Garns solltest Du jedoch auf eine gute Qualität achten und nicht unbedingt das billigste vom nächsten Discounter nehmen. Dies kann schlecht verarbeitet sein und schnell aufreißen. Für den Anfang bist Du mit schwarzem und weißen Garn gut ausgestattet. Je nachdem, welche Stofffarben Du später noch verwendest, kannst Du deinen Vorrat nach und nach aufstocken. Zudem ist eine gute Schere, ein Trenner und ein Maßband erforderlich.

Mit dieser Grundausstattung bist Du für die Anfänge deiner Nähereien gut ausgerüstet. Wenn Du das nähen nach und nach intensivieren möchtest, kannst Du dir Schritt für Schritt weitere Utensilien dazu kaufen. Spezielle Nähutensilien benötigst Du erst, wenn Du bereits fortgeschritten darin bist, Sachen zu nähen. Und hast Du alles an grundlegendem Nähzubehör zusammen, findest Du auf Zierstoffe.de passende Schnittmuster und Stoffe für deine anstehenden Nähprojekte! Dort findest Du zusätzlich auch noch nützliche Anleitungshilfen und viele verschiedene Nähprojekte, an denen Du dich ausprobieren kannst.

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest