Richtig Maß nehmen

Verwende ein Maßband um die korrekten Maße zu ermitteln:
Brustweite: Diese wird über der stärksten Stelle an der Brust gemessen.
Taillenweite: Das ist die schmalste Stelle des Körpers und befindet sich am Bauch, meistens knapp oberhalb des Bauchnabels.
Hüftweite: Das ist die breiteste Stelle des Körpers und befindet sich an der unteren Höhe des Gesäßes. Bitte nicht mit dem Hüftknochen verwechseln.
 
Zum Vergleich findest Du hier unsere Maßtabelle für Damen. In unseren Ebooks geben wir aber auch immer noch einmal zusätzliche Maße an, so dass Du ganz konkret die richtige Größe für Dich aussuchen kannst.

Welches Maß muss zugrunde gelegt werden?

Es kommt immer auf den Schnitt darauf an, welche Maße entscheidend ist.
Bei lässigen Hosen oder Röcken, die in der Taille mit einem Gummiband zusammengezogen werden, kann die Taillenweite vernachlässigt werden. Hier solltest Du bei der Größenauswahl die Hüftweite als Grundlage nehmen.
 
Bei Oberteilen nimmst Du die Brustweite als Grundlage für die Größenauswahl.
Sind die Teile länger und gerade geschnitten und Du hast eine etwas breitere Hüfte, dann gehe wie folgt vor: Verbreitere ab dem Achselpunkt oder auch erst ab der Taille nach unten den Schnitt auf das von Dir benötigte Maß.

Bei Kleidern solltest Du die Brust und Hüftweite als Grundlage nehmen.
Wenn Du unterschiedliche Größen ausgemessen hast oder zwischen zwei Größen steckst, dann wähle im Zweifel immer die größere Größe. Du kannst entweder den Schnitt im Vorfeld entsprechend abändern oder das Teil im Nachgang an den weiteren Stellen immer noch etwas abnähen.
 
Und so geht es, wenn Du den Schnitt im Vorfeld angleichen möchtest: Wir gehen davon aus, dass Du von der Brustweite eine Gr. 36 und von der Hüftweite eine Gr. 40 benötigen würdest. Wähle für das Oberteil die Gr. 36 und für den Rock die Gr. 40. Verbinde die zwei Größen in der Taille miteinander, sprich du zeichnest ab der Taille nach unten hin eine Verbindungslinie ein.

Wenn Du einen Ärmel verlängern, oder schmaler nähen möchtest, dann ist das auch problemlos möglich.
 
Verlängere den Ärmel im Verlauf bzw. stelle ihn am Saum von links und rechts ein. Somit wird er auch noch schmaler.

Die gleiche Vorgehensweise gilt natürlich auch für unsere Kinderschnitte.
Hier ist die Größentabelle: Richte Dich bitte immer nach der Größe des Kindes, die Altersangabe ist nur ein Richtwert.
Wenn Dein Kind 110 cm groß sein sollte, dann kannst Du die Gr 110 nähen, da unsere Schnitte leger weit aufgestellt sind.
 
In unseren Ebooks geben wir aber auch immer noch einmal zusätzliche Maße an, so dass Du ganz konkret die richtige Größe aussuchen kannst, z.B. die Länge. Du kannst die Kinderschnitte auch ganz einfach abwandeln, indem Du z.B. die Weite von Gr. 110 nimmst aber die Länge von 116.

Pin It on Pinterest