Denimstoffe

Denimstoffe – der Klassiker im Zierstoff Sortiment

Mit Marlon Brando und James Dean erlebten Denimstoffe in den 1950er Jahren einen regelrechten Hype – und mit ihnen die heute allseits beliebte Jeans. Du möchtest Dir deine bequemen und robusten Hosen in Zukunft selbst nähen oder hast tolle Ideen für Blusen, Hemden oder Kleider aus Denim? Dann bist Du bei Zierstoff genau richtig. Vom klassischen Indigoblau bis hin zum hellen Grün oder attraktiv gemustertem Jeansstoff ist in unserem Sortiment alles dabei. Entdecke jetzt deine Favoriten und bestelle bei Zierstoff direkt online.


Es werden alle 17 Ergebnisse angezeigt

    Produkte:


    Beliebt seit mehr als 150 Jahren: Denimstoffe – Geschichte und Herstellung

    Die Geschichte der Jeans beginnt mit dem fränkischen Auswanderer Levi Strauss, der um 1850 Hosen aus Segeltuch für die Goldgräber in San Francisco produzierte. Da er im Laufe der Jahre nach einem robusteren Stoff suchte, der den hohen Anforderungen seiner Kunden gerecht wurde, entdeckte er einige Zeit später indigogefärbte Denimstoffe für seine Produktion – heute charakteristisch für die klassische Jeanshose. Der Begriff Denim entwickelte sich als Kürzel für die Herkunftsbezeichnung: Stoffe aus der Stadt Nimes.

    Zur Herstellung werden ausschließlich die bis zu 5 cm langen Fasern der Baumwollpflanze verwendet. Meist maschinell gepflückt, werden die Ballen anschließend aufgelöst, kardiert, gereinigt und für das Spinnen vorbereitet. Je nach Spinnverfahren ergibt sich entweder ein relativ einheitliches Gewebebild (Open End) oder eine unregelmäßige Gewebeoberfläche (Ring Spun) – für modische Jeanshosen besonders beliebt.

    Charakteristisch für Denimstoffe ist deren Köperbindung mit diagonalem Körpergrat. Da die Bindungspunkte seitlich versetzt sind und aneinanderstoßen, ergibt sich entweder ein S- oder ein Z-Körper. Dank unterschiedlich gefärbten Kett- und Schussfäden kommt dieser Effekt besonders deutlich zur Geltung.

    Denimstoffe in verschiedenen Qualitäten

    Im Zierstoff Sortiment hast Du die freie Auswahl an verschiedenen Stoffqualitäten – auch für deine Denimstoffe. Ob klassischer Jeansstoff mit robuster Köperbindung oder eine moderne Materialmischung aus Denim und Stretch oder Tencel – bei uns bleiben keine Wünsche offen. Wie wäre es mit einem blauen Chambray Baumwollgewebe, das sich ideal als leichter Jeansstoff nutzen lässt? In Kombination mit einem Anteil Tencel sorgt es für einen weichen und dabei glatten, kühlen Griff. Außerdem knittert es nicht so schnell und absorbiert auch Feuchtigkeit sehr gut. Wähle zwischen verschiedenen Farbvarianten wie Blau, Grün, Pink und Schwarz oder entscheide Dich für modische Stoffe mit Pünktchenmuster oder Sternen.

    Nähen mit Denimstoffen – für Anfänger und Profis

    Wie für viele andere Stoffe gilt auch bei Denim: vor dem Zuschneiden waschen. Denn je nach Veredelung kann das Material beim Waschen einlaufen und damit deinen Zuschnitt nichtig machen. Am besten versäuberst Du im Vorfeld den Rand, um ein Ausfransen zu vermeiden. Zum Vernähen von Jeansstoffen empfehlen sich spezielle Jeansnadeln, die je nach Dicke des Stoffes extrem stabil oder mit einer schlanken Spitze ausgestattet sein sollten. Noch mehr Tipps rund um Stoffqualitäten, Nähzubehör und die Verarbeitung von Stoffen findest Du im Zierstoff Nählexikon. Viel Spaß beim Stöbern!

    Das könnte Dich auch interessieren

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest