Saum

Als Saum wird die umgenähte Kante am unteren Ende von Kleidern, Oberteilen, Röcken und Hosen bezeichnet. Eine hübsche Idee ist den Saum mit einer Zwillingsnadel oder mit farbigem Garn abzusteppen. Siehe hier unseren Beitrag zu Zwillingsnadel.
Soll der Saum “unsichtbar” sein, kann man einen Blindstich verwenden. Diesen Stich könnt Ihr mit der Hand oder mit der Maschine nähen. In diesem Video zeigen wir am Ende wie beide Varianten gehen.

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest