Jerseynadel / Nadel einsetzen

, ,
Jerseynadel / Nadel einsetzen
  • Die Nadel trägt wesentlich zum Nähergebnis bei. Je feiner der Stoff, desto feiner sollten das Garn und die Nadel sein. Das gilt nicht nur für die Nähnadel, sondern auch für die Stecknadeln. Daher eine Jerseynadel einsetzen, die Stärke sollte bei maximal 80 liegen. Eine Jerseynadel besitzt eine speziell abgerundete Spitze und vermeidet so eine Verletzung des Gewebes.
  • Die richtige Stichbreite und Länge einstellen. Eine kurze und nicht zu enge Stichlänge wählen. Denn ein zu breit eingestellter Stich kann zu Lücken in der Naht führen und ein zu eng eingestellter Stich vermindert die Elastizität.
  • Den Druck vom Nähmaschinenfuß oder der Fadenspannung prüfen und nachstellen. Sind diese nicht richtig eingestellt, kann es zu welligen und verzogenen Nähten kommen. Dehnbare Stoffe lieber mit einem reduzierten Nähfußdruck nähen.
  • Hochwertiges Garn verwenden, billiges Garn kann sehr schnell reißen.

In diesem Video zeigen wir Dir das Einsetzen in der Praxis.

 

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest