French Terry

French Terry: Schöner Sommersweat für laue Abende und die ersten warmen Tage

Bei French Terry handelt es sich um einen Stoff, der von außen wie ein Jersey aussieht und innen eine Schlingenstruktur aufzeigt. Werden die Schlingen aufgeraut oder aufgeschnitten, entsteht eine kuschelige Oberfläche die auch wärmend sein kann. Werden die Schlingen nicht aufgeschnitten, wird auch oft der Begriff Sommersweat für den French Terry verwendet. Mit French Terry lassen sich so wunderschöne Kleidungsstücke für die Freizeit nähen: Jogginghosen, Sweatshirts oder Hoodies machen den Alltags-Look perfekt.

Materialeigenschaften und Herstellung von French Terry

Der Stoff French Terry wird im Gegensatz zu anderen Stoffarten nicht gestrickt oder gewebt, sondern gewirkt. So entsteht die typische Schlingenstruktur auf der Innenseite. Dafür werden Wirkmaschinen verwendet. Eine Fadenschlinge wird durch die andere gezogen und bildet so übereinanderstehende Maschen. Der Stoff fällt weich und bietet hohen Tragekomfort weshalb er für Bekleidung sehr gut infrage kommt. Aufgrund der Kombination von Innen- und Außenseite ist French Terry etwas dicker als gewöhnlicher Single-Jersey und eignet sich daher sehr gut für das Nähen von Sweatshirts und ähnlichem.

Mit French Terry schöne Kleidung oder süße Geschenke nähen

French Terry gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Ob unifarben, bunt gemustert oder als Jeans-Nachbildung: Alle Arten eignen sich hervorragend für die Herstellung von wunderschönen und einzigartigen Kleidungsstücken. So kannst Du schöne Sweatshirts oder Jogginghosen leicht nachnähen.

In diesem Video möchten wir Dir einen Überblick über verschiedene Stoffe geben. Wir konzentrieren uns auf Baumwolljersey, French Terry, Sweatshirtstoffe, Joggingstoffe, Viskosejersey und Bündchenware.

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest