Mit unserer Nähanleitung kannst Du ganz einfach eine Tasche auf ein Hoodie, T-shirt oder Sweatshirt selber nähen. Dabei ist das Prinzip immer das Gleiche, egal welche Form die Tasche hat und ob die Tasche bis zum Saum geht, mit im Saum eingefasst wird oder komplett auf das Vorderteil aufgesteppt wird.

Als erstes wird immer der Tascheneingriff eingeschlagen und abgesteppt. Je nach Nahtzugabe im Schnitt, kannst Du den Eingriff schmal oder auch breiter absteppen, mit einem geraden Stich oder mit einem Zierstich, da sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Schöne Akzente kannst Du auch mit einem farbigen Kontrastgarn erzielen.

Im nächsten Schritt werden die restlichen Seiten eingeschlagen. Ein guter Tip: das schmale doppelseitige Klebeband, das sogenannte Wonder-Tape. Zuerst bügelst Du am besten die Nahtzugabe wie im Schnitt angegeben um. Danach wird das Wondertape zuerst auf die Nahtzugabe aufgeklebt. Markiere Dir dann die Position der Tasche auf dem Vorderteil, entweder mit Stecknadeln oder auch mit einem Trickmarker. Die Position ist bei uns in den Schnitten gekennzeichnet.

Positioniere die Tasche dann auf dem Vorderteil, am besten vorher einmal zur Probe. Ziehe dann die Trägerfolie vom Wondertape ab und klebe die erste Seite fest. Verfahre genauso mit den anderen Seiten. Wenn Du Deine Tasche zu Deiner Zufriedenheit plazierst hast, kannst Du jetzt ohne Probleme die Tasche aufsteppen, es verrutscht nichts mehr. Auch hier kannst Du Dir überlegen, wie Du die Tasche steppen möchtet, Ton in Ton, farbig, mit einem geraden Stich oder mit einem Zierstich.

Also traut Euch an die aufgesetzte Tasche!

Schaut Euch unsere Hoodies und Shirts an, z.B. unser neuestes Colourblocking-Sweat Jean oder auch den David. Tolle Ideen findet Ihr auch in unserem neuesten Nähbuch “Hoodies”.

Das Wondertape findet Ihr hier

den Hoodie Jean und viele weitere hier

und unsere Nähbücher hier!

Video zu Grundkurs Tasche nähen:

Viel Spaß beim Nähen!

Euer Zierstoff-Team

 

Pin It on Pinterest

Pin It on Pinterest